Herzlich Willkommen beim FVL

Herzlich Willkommen auf der Internetseite beim FV Langenalb. Hier erfahren Sie alles rund um unser Vereinsleben.

Wir informieren Sie über das aktuelle Spielgeschehen, Veranstaltungen oder allgemeine Infos zum Verein.

HomeDetails - ahg Ü30-Party

Vereinsnews

FV Langenalb - TSV Mühlhausen/Würm 6:3 (2:1)

Kreisklasse A2 Pforzheim, 3. Spieltag, So. 20.09.2020

Nach dem verpatzen Saisonstart wollte man gegen den TSV Mühlhausen endlich die ersten drei Punkte einfahren. So begann man sehr konzentriert und versuchte früh die Kontrolle über das Spiel zu bekommen. Gegen tief stehende Gäste war es allerdings schwer zum Torabschluss zu kommen. Die erste Großchance für den FVL landete noch am Pfosten. Kurz darauf gelang der Bouquerot-Elf das 1:0. Einen strammen Schuss von Mittelfeldmotor Zhaneto Ndoja konnte der Gästekeeper noch parieren, beim Nachschuss von Fabian Faaß war er allerdings chancenlos. Keine fünf Minuten später traf Jano Szelwies nach feiner Einzelleistung zum 2:0. Aus dem nichts traf die Gästemannschaft zum 2:1. So ging es mit der knappen Führung in die Pause. 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wollte man gleich für klare Verhältnisse sorgen. Allerdings musste man sich erstmal bei Keeper Jannis Pfeifer bedanken, der mit einer tollen Parade den Ausgleich der Gäste verhinderte. Das 3:1 für den FVL erzielte dann Cedric Mangler. Einen Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft konnte er ausnutzen und den Ball nach tollem Sololauf im Tor unterbringen. Leider war der Jubel nur von kurzer Dauer, da die Gästemannschaft zum 3:2 Anschlusstreffer traf - wenn auch stark abseitsverdächtig. Danach schaltete die FVL-Truppe nochmal einen Gang hoch. So konnte Neuzugang Heiko Dann mit einem schönen Kopfballtreffer für das 4:2 sorgen. Kurz darauf traf Torjäger Maxi Rittmann ebenfalls per Kopfball zum 5:2. Leider ließ man danach den Gegner etwas mehr gewähren. So musste man kurz vor Schluss einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Den Schlusspunkt an diesem torreichen Tag setzte Kevin Santoro, der nach feinem Zuspiel zum 6:3 Endstand traf.  

Tore: 1:0 Fabian Faaß (25.), 2:0 Jano Szelwies (32.), 3:1 Cedric Mangler (57.), 4:2 Heiko Dann ( 66.), 5:2 Maximilian Rittmann (73.), 6:3 Kevin Santoro (90+1.).

Es spielten: Jannis Pfeiffer - Heiko Dann - Zhaneto Ndoja - Firat Canpolat (82. Dennis Bodamer) - Mario Heidt - Fabian Faaß (72. Kevin Santoro) - Cedric Mangler - Mika Auer - Benjamin Becker - Maximilian Rittmann (82. Tom Riegsinger) - Jano Szelwies (77. Mirco Reuter).
Ersatz: Jannik Preksavec (ETW), Florian Faaß.

Ballspende: Peter Sand, Kurt Schaeffer, Edeka Getsch.


 

1.FC Schellbronn - FV Langenalb 3:3 (0:1)

Kreisklasse A2 Pforzheim, 2. Spieltag, So. 13.09.2020

Lange Gesichter auf beiden Seiten

Am 2.Spieltag ging die Reise nach Schellbronn. Nach dem blamablen Auftakt gegen den VfL Höfen war man auf FVL Seite auf Wiedergutmachung aus. Trainer Bouquerot schickte eine leicht veränderte Startformation ins Spiel und man versuchte den Gegner früh zu stören. Die Schellbronner Löwen agierten meist nur mit langen Bällen, wobei diese auch das ein oder andere Mal für große Gefahr im FVL Strafraum sorgten. Hier musste die FVL Hintermannschaft sich bei unserem Goalie Jannis Pfeiffer bedanken, dass man nicht in Rückstand geriet. Der FVL versuchte über einen geordneten Spielaufbau für Torgefahr zu sorgen. Leider war es gegen tiefstehende Gäste schwierig zum Torabschluss zu kommen. Ein schöner Flugball von Firat Canpolat sorgte dann aber für die verdiente Führung. Die Flanke von der linken Seite konnte Fabian Faaß per Kopfball ablegen und unser Mittelstürmer Maxi Rittmann traf per Direktabnahme zur Führung. So ging es mit einer 1:0 Führung in die Kabine.

Die zweite Halbzeit begann sehr zerfahren. Beide Mannschaften kamen nicht so richtig zur Entfaltung und so spielte sich das Spielgeschehen meist im Mittelfeld ab. Ein Ballgewinn in der Mittelzone sorgte dann für das 2:0. Benjamin Becker schickte mit einem langen Ball Fabian Faaß auf die Reise. Nach einem tollen Sololauf an zwei Gegenspieler vorbei konnte er mit links den Ball im Tor versenken. Mit der sicheren Führung im Rücken erhoffte man sich mehr Ruhe im Spiel. Leider ließ man sich immer wieder zu Foulspielen provozieren, die zu gefährlichen Freistößen führten. Einer dieser Freistöße landete dann im FVL Netz, als der Ball unglücklich abgefälscht wurde. Nach dem Anschlusstreffer verlor man komplett den Faden und man konnte keine Ruhe mehr ins Spiel bringen. So war es fast nur eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fiel. Wiederum nach einem Freistoß traf Schellbronn zum Ausgleich. Kurz darauf dann noch ein weiterer Schock, als die Schellbronner Löwen auf 3:2 erhöhen konnten. Mit einer letzten Schlussoffensive konnte man glücklicherweise noch den Ausgleich erzielen. Einen langen Ball setzte Zhaneto Ndoja an den Pfosten. Den Abstauber drückte dann Maxi Rittmann über die Linie. Kurz darauf war das Spiel zu Ende und beide Mannschaften standen mit langen Gesichtern da. Auf FVL Seite konnte man mit diesem Ergebnis nicht zufrieden sein und muss in dieser Woche schnellstmöglich in die Spur finden. Zurzeit vermisst man den Siegeswillen, die Cleverness und Laufbereitschaft bei den Blau-Weißen.       

Tore: 0:1 Maximilian Rittmann (12.), 0:2 Fabian Faaß, 3:3 Maximilian Rittmann (87.).

Es spielten: Jannis Pfeiffer - Heiko Dann (55. Mirco Reuter) - Zhaneto Ndoja - Firat Canpolat - Louis Mangler (42. Mika Auer) - Mario Heidt - Cedric Mangler (65. Dominik Feder) - Fabian Faaß (70. Florian Faaß) - Benjamin Becker - Maximilian Rittmann - Jano Szelwies.

Ersatz: Stefan König (ETW), Kevin Santoro.


 

FV Langenalb - VfL Höfen 1:2 (0:0)

Kreisklasse A2 Pforzheim, 1. Spieltag, So. 06.09.2020

Verpatzter Saisonauftakt

Zum ersten Spieltag empfing man den Aufsteiger aus Höfen. Vom Papier her ging man als klarer Favorit ins Spiel, wobei man von Anfang an merkte, dass es kein leichtes Spiel wird. Aus einer sicheren Defensive versuchte man ein geordnetes Spiel aufzuziehen. Gegen den gut gestaffelten Gegner aus dem Enztal fand man allerdings selten eine Lücke. So spielte sich meistens das Geschehen im Mittelfeld ab und Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Die zahlreichen Standardsituationen konnten auch nicht für Torgefahr sorgen und so ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Trainer Bouquerot musste die richtigen Worte in der Halbzeitansprache gefunden haben, denn gleich nach Anpfiff erhöhte man das Pressing um den Gegner früh zu stören. Einen Ballgewinn von Fabian Faaß leitete dann den Führungstreffer ein. Sein Zuspiel fand Cedric Mangler, der mit viel Übersicht in den Strafraum passte und Maxi Rittmann musste nur noch einschieben. Mit der Führung im Rücken erhoffte man sich auf FVL Seite mehr Ruhe im Spiel. Leider bekam man das Spiel nie so richtig in den Griff. So kam der VfL Höfen immer wieder zu gefährlichen Situationen, die man aber noch rechtzeitig klären konnte. In dieser Phase verpasste man es auf 2:0 erhöhen. Die Konter wurden immer wieder zu hektisch oder ungenau zu Ende gespielt. So war es fast schon absehbar was dann folgte. Nach einem Angriff über die linke Seite traf der Gast aus Höfen zum 1:1 und nach einem Standard sogar noch zum 1:2. Kurz darauf war das Spiel dann auch zu Ende und auf FVL Seite stand man mit leeren Händen da.
Fazit: Saisonauftakt verpatzt. Jetzt heißt es schnell wieder in die Spur zu finden und beim Auswärtsspiel in Schellbronn zu punkten.

Tor: 1:0 Maximilian Rittmann (46.).

Es spielten: Jannis Pfeiffer - Heiko Dann (88. Kevin Santoro) - Zhaneto Ndoja - Louis Mangler - Mario Heidt - Fabian Faaß - Cedric Mangler - Mika Auer - Benjamin Becker - Maximilian Rittmann - Jano Szelwies.

Ersatz: Stephan Schott (ETW), Firat Canpolat, Mirco Reuter, Tom Riegsinger.

Ballspende: Hanni & Dieter Weber und Roland Geisert.


 

FV Langenalb - FC Alem. Wilferdingen 1:3 n.V. (1:0,1:1)

Kreispokal Pforzheim, 2.Runde, So. 23.08.2020

Unglückliches Ausscheiden im Kreispokal

In der zweiten Runde empfing die Bouquerot-Elf den ambitionierten Kreisligisten aus Wilferdingen. Urlaubsbedingt und aufgrund von Verletzungen musste man auf einige Spieler verzichten. Trotzdem konnte man eine schlagkräftige Truppe stellen, die vor allem taktisch perfekt eingestellt war. So entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes Spiel. Aus einer sicheren Defensive konnte man immer wieder gefährliche Konter fahren und ließ dem Gegner kaum Platz zum Entfalten. Einen Ballgewinn an der Mittellinie führte zum Führungstreffer für den FVL. Unser Torjäger Maxi Rittmann vollendete nach schönem Zuspiel. Mit dem 1:0 im Rücken ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte der Kreisligist den Druck. Leider verlor man in dieser Phase die Ruhe im Spiel nach vorne und konnte somit kaum für Entlastung sorgen. Nach einer Standardsituation traf Wilferdingen zum Ausgleich. Kurz darauf musste man noch einen Platzverweis hinnehmen und spielte die letzten 20 Minuten in Unterzahl. Mit viel Einsatz und Laufbereitschaft konnte man sich dann in die Verlängerung retten, wobei kurz vor Schluss sogar noch der Siegtreffer für den FVL möglich war.

In der Verlängerung gelang den Alemannen schnell der Führungstreffer. Wiederum sorgte eine Flanke für Unruhe und der Klärungsversuch landete im eigenen Netz. Trotz der Unterzahl und Rückstand spielten unsere Jungs weiter munter mit. Leider fehlte das Glück in den letzten Aktionen. Nach einem Missverständnis in der Abwehr traf Wilferdingen dann zum 3:1 und somit zur Entscheidung. Somit war das Aus in der zweiten Runde des Kreispokals entschieden. Jetzt heißt es schnell die Blessuren zu kurieren und sich in den nächsten zwei Wochen voll auf die kommende Runde einzustellen.

Tor: 1:0 Maximilian Rittmann (26.).

Es spielten: Jannis Pfeiffer - Denis Diel - Heiko Dann - Zhaneto Ndoja - Firat Canpolat (99. Tom Riegsinger) - Louis Mangler (51. Dennis Bodamer (106. Michael Onumonu)) - Mario Heidt - Fabian Faaß - Cedric Mangler - Benjamin Becker (20. Sven Sickinger) - Maximilian Rittmann.
Ersatz: Stefan König (ETW), Mika Auer, Patrik Bodamer.


 

FV Langenalb - SpG Oberes Enztal 6:0 (3:0)

Kreispokal Pforzheim, 1.Runde, So. 16.08.2020

Ohne Mühe in Runde 2

Am Sonntag empfing der FVL den Ligakonkurrenten aus dem Enztal. Von Beginn an wollte die Bouquerot-Elf für klare Verhältnisse sorgen und man suchte gleich den Weg nach vorne. In der 12. Spielminute gelang dann auch der Führungstreffer. Einen langen Ball von Cedric Mangler konnte Rückkehrer Domink Feder perfekt verarbeiten und im Tor unterbringen. In der 22. Minute konnte man dann auf 2:0 erhöhen. Einen schönen Spielzug über die rechte Seite schloss Maxi Rittmann erfolgreich ab. Leider tat sich unsere Mannschaft nach der sicheren Führung schwer und glich sich, bei sommerlichen Temperaturen dem Spielniveau des Gegners an. So dauerte es bis kurz vor der Halbzeit, als wiederum Dominik Feder einen langen Ball erlaufen konnte und platziert ins kurze Eck schoss. So ging es mit einer sicheren Führung in die Pause. Die Enztäler, die urlaubsbedingt auf zahlreiche Spieler verzichten mussten, konnten an diesem Tag nicht wirklich für Gefahr sorgen.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein zähes Spiel. Erst nach einer Einzelaktion über die linke Seite von Benni Becker konnte der FVL auf 4:0 erhöhen. Den Querpass musste Maxi Rittmann nur noch über die Linie drücken. Leider verrannte man sich danach immer wieder in Einzelaktionen und verkomplizierte das Spiel unnötigerweise. Trotzdem konnte man noch zwei weitere Treffer erzielen. Mit einem Abstaubertor von Firat Canpolat und einem Debütantentor von Neuzugang Kevin Santorro konnten sich noch zwei weitere Spieler in die Torjägerliste eintragen. Insgesamt war es ein ungefährdeter aber glanzloser Sieg.    

Tore: 1:0 Dominik Feder (12.), 2:0 Maximilian Rittmann (22.), 3:0 Dominik Feder (44.), 4:0 Maximilian Rittmann (60.), 5:0 Kevin Santoro (65.), 6:0 Firat Canpolat (74.).

Es spielten: Jannis Pfeiffer - Denis Diel (68. Florian Faaß) - Zhaneto Ndoja - Firat Canpolat - Louis Mangler - Fabian Faaß - Sven Sickinger (55. Mika Auer) - Cedric Mangler - Benjamin Becker (68. Mario Heidt) - Maximilian Rittmann - Dominik Feder (64. Kevin Santoro).
Ersatz: Stefan König (ETW), Heiko Dann.


 

FV Langenalb - FC 08 Neureut 2:4 (0:1)

bfv-Rothaus-Pokal, 1.Runde, So. 02.08.2020

Pokalspiel mit unglücklichem Ende

Endlich wieder Fußball auf dem Hummelsberg. Nach der langen Fußball freien Zeit durfte man gleich einen hochkarätigen Gegner begrüßen. Der Landesligist aus dem Kreis Karlsruhe ging als klarer Favorit ins Spiel. Auf der FVL Seite wusste man zu Spielbeginn noch nicht so recht was man zu erwarten hatte. 

Trainer Bouquerot stellte die FVL Jungs aber optimal auf die Partie ein und so entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes Spiel. Die größte Chance für den FVL hatte Cedric Mangler als er eine Hereingabe knapp neben das Tor setzte. Neureut agierte meistens nur über lange Bälle. Kurz vor der Halbzeit konnte der Gegner in Führung gehen, als ein langer Ball nicht konsequent geklärt wurde und der Gästestürmer unseren Goalie überlupfte. So ging es mit 0:1 in die Halbzeitpause.

Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit drückten unsere Jungs gleich aufs Tempo. So konnte man in 47. Minute den Ausgleich erzielen. Jano Szelwies eroberte sich den Ball umdribbelte noch zwei Spieler und schob dann eiskalt ins Tor ein. Die Freude über den Ausgleich war aber nur von kurzer Dauer, da der Landesligist nach einer Flanke auf 1:2 erhöhen konnte. Trotz des erneuten Rückschlags blieben unsere Jungs ihrer Linie treu und spielten weiter offensiv mit. So war es nur eine Frage der Zeit bis der Ausgleichstreffer fiel. Nach einer Flanke von Jano Szelwies konnte Sven Sickinger per Direktabnahme das 2:2 erzielen. Kurz darauf hatte man sogar noch die Chance zum Führungstreffer, aber den wuchtigen Kopfball von Denis Diel konnte der Gästetorwart gerade noch übers Tor lenken. Den Zwei-Klassenunterschied zeigten die Gäste nur mit dem Nutzen der Torchancen. So konnte Neureut mit dem dritten Torschuss wieder in Führung gehen und mit einem direkten Freistoßtreffer den 2:4 Endstand erzielen. Ein großes Kompliment geht noch an das Schiedsrichtergespann um Sarah Fahrer, die einen tadellosen Job machten und die FVL Verwaltung, die die Corona Verordnungen optimal umsetzten und den zahlreichen Zuschauern einen tollen Fußball Sonntag bescherten. 

Tore: 1:1 Jano Szelwies (47.), 2:2 Sven Sickinger (69.).

Es spielten: Stephan Schott - Denis Diel - Zhaneto Ndoja - Louis Mangler - Fabian Faaß - Sven Sickinger - Cedric Mangler - Mika Auer (64. Mario Heidt) - Kevin Santoro (69. Maximilian Rittmann) - Benjamin Becker - Jano Szelwies (85. Dominik Feder).
Ersatz: Jannis Pfeiffer (ETW), Firat Canpolat, Thomas Ernst, Dennis Bodamer, Florian Faaß.


 

FV Langenalb

Veranstaltung 

Titel:
ahg Ü30-Party
Wann:
18.09.2021
Kategorie:
Feste

Beschreibung

Zur Zeit keine Beschreibung verfübar
... lade Modul ...
FV Langenalb auf FuPa

Facebook


Im Clubhaus FV Langenalb

Bundesliga Live

Ab sofort zeigen wir im Clubhaus FV Langenalb wieder alle Spiele der Fußball-Bundesliga live auf Sky. Natürlich gibt es auch alle Champions- und Europa League Spiele zu sehen. Seit live dabei und drückt für euren Lieblingsverein in geselliger Runde die Daumen.

Bambini

 

Du bist zwischen 3 und 6 Jahre alt und hast Freude am Fußballspielen. Dann komm einfach mal zu einem Training vorbei.

Das Bambini-Training findet jeden Freitag von 16:30 bis 17:30 Uhr auf dem Sportplatz oder in der Turnhalle Langenalb statt.

Termine

Tabelle A2-Liga

Tabelle B2-Liga

nächste Verwaltungssitzung

Wer ist Online

Aktuell sind 330 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Hauptsponsoren

Zum Anfang